Damnoen Saduak Floating Market

Damnoen Saduak Floating Market – Infos, Tipps & Touren zum schwimmenden Markt

Der Damnoen Saduak Floating Market (ตลาดน้ำดำเนินสะดวก) zählt zu den schönsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Thailand. Kein Wunder, dass zahlreiche Reiseveranstalter Tagesausflüge ab Bangkok zum schwimmenden Markt anbieten. Um dem Massentourismus zu entgehen und den Markt von seiner authentischen Seite zu entdecken, gibt es jedoch einige Punkte zu beachten. Welche das sind und worauf du sonst noch achten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Inhaltsübersicht

Geschichte der schwimmenden Märkte in Thailand

Die Entstehung der schwimmenden Märkte geht auf die Zeit zurück, als Thailand noch über kein richtiges Straßennetz verfügte. Zu dieser Zeit dienten die Kanäle als Transportwege, wodurch viele Städte an Flüssen erbaut wurden. Lebensmittel wurden per Boot transportiert und oft auch von dort verkauft.

Verkäufer am Damnoen Saduak Floating Market

Um verschiedene Flüsse miteinander zu verbinden, war es üblich, Kanäle zwischen ihnen zu graben. So wurde 1866 auf Befehl von König Rama IV der 35 Kilometer lange Damnoen Saduak Kanal errichtet, um den Mae Klong und Tha Chin Fluss miteinander zu verbinden. Mit der Fertigstellung des Kanals zog es zahlreiche Händler mit ihren Booten auf den Kanal, wodurch der Damnoen Saduak Floating Market in den darauffolgenden Jahren entstand.

Zu einer Sehenswürdigkeit wurde der schwimmende Markt jedoch erst in den 1970er Jahren, als er von der Tourism Authority of Thailand als Touristenattraktion gefördert wurde.

Was kann man am Damnoen Saduak Floating Market kaufen?

Bereits am frühen Morgen herrscht reges Treiben auf den Wasserstraßen des Floating Markets. Von zahlreichen Booten aus werden exotische Früchte und frisch zubereitete Speisen verkauft. Einige Boote wurden zu diesem Zweck in voll funktionsfähige Garküchen umgebaut, welche meist von Frauen in traditioneller Kleidung mit riesigen Strohhüten gesteuert werden.

Thai Street Food am Damnoen Saduak Floating Market

Ein typisches Gericht, das auf dem Damnoen Saduak Floating Market verkauft wird, sind Boat Noodles (ก๋วยเตี๋ยวเรือ). Die sogenannten Bootsnudeln haben ihren Ursprung auf den schwimmenden Märkten und werden mit Fleischbällchen in einer stark würzigen Brühe serviert, die je nach Rezept mit Schweine- oder Rinderblut angedickt wird.

Weitere Speisen, die hier verkauft werden, sind neben gegrillten Meeresfrüchten oder Fleisch auch gebratene Reis- und Nudelgerichte. Unbedingt probieren sollte man außerdem die köstlichen Desserts, wie Mango Sticky Rice (ข้าวเหนียวมะม่วง), Khanom Khrok (ขนมครก) oder Saku Sai Moo (สาคูไส้หมู).

Saku Sai Moo Thai Dessert

Aufgrund des starken Touristenandrangs ist das Warenangebot inzwischen jedoch zunehmend auf Touristen ausgerichtet. Neben Lebensmitteln werden daher auch zahlreiche Souvenirs wie T-Shirts, Taschen und Kunstwerke verkauft. Die dafür ausgerufenen Preise sind meist deutlich erhöht und sollten daher unbedingt verhandelt werden.

Souvenirs aus Thailand
Souvenirs und Kunstwerke beim Damnoen Saduak Floating Market

Auch wenn Kritiker bemängeln, dass der einst so authentische Markt sich mehr und mehr in einen schwimmenden Souvenirmarkt verwandelt, ist ein Besuch auf dem Damnoen Saduak Floating Market nach wie vor ein empfehlenswerter Tagesausflug ab Bangkok.

Fahrt mit dem Longtailboot durch den Floating Market

Eine Fahrt im Longtailboot ist fast schon ein Muss am Damnoen Saduak Floating Market, denn einige Ecken des Marktes sind nur per Boot zu erreichen.

Bootstour am Damnoen Saduak Floating Market

Besonders authentisch und günstig ist eine Fahrt im Paddelboot. Pro Person kostet eine 30-minütige Tour inklusive Fahrer um die 100 THB (etwa 2,80 €). Ein privates Paddelboot inklusive Fahrer kostet 300 THB (etwa 8 €).

Paddelboot am Damnoen Saduak Floating Market

Alternativ kann man auch auf ein motorisiertes Boot zurückgreifen, die Preise hierfür sind etwa doppelt so teuer.

Achtung Touristenfalle

Online liest man immer wieder von unzufriedenen Touristen, denen deutlich überteuerte Bootstouren aufgeschwatzt wurden. Hierfür ausgerufene Preise können sich schnell um die 3.000 THB (etwa 80 €) bewegen.

Diese Touren starten jedoch nicht direkt beim Floating Market, sondern werden von Anlegestellen außerhalb des Marktes angeboten. Neben Bootstouren gibt es hier oft auch weitere touristische Attraktionen wie Elefantenreiten oder Krokodilshows.

Um dieser Masche zu entgehen, sollte man Anlegestellen außerhalb des Marktes besser meiden und Bootstouren direkt am Markt oder online buchen*.

Damnoen Saduak Floating Market Lage

Der Damnoen Saduak Floating Market befindet sich nicht in Bangkok, wie es von manchen Urlaubern angenommen wird. Tatsächlich befindet sich der schwimmende Markt etwa 100 km südwestlich von Bangkok in der Provinz Ratchaburi am Damnoen Saduak Kanal.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anreise zum Damnoen Saduak Floating Market

Von Bangkok aus ist der schwimmende Markt von Damnoen Saduak in ca. 2 Stunden zu erreichen und eignet sich daher ideal als Ziel für Tagesausflüge. Besonders leicht und bequem ist die Anreise mit dem Taxi oder Minivan. Etwas komplizierter und abenteuerlicher gestaltet sich hingehen die Anreise mit dem Zug.

Anreise per Taxi

Eine Taxifahrt ab Bangkok ist nur bedingt zu empfehlen. In Onlinebewertungen berichten Urlauber immer wieder von Abzocke und Lockvogelangeboten für Taxifahrten im Zusammenhang mit den schwimmenden Märkten.

Solche Fahrten enden oft nicht direkt am Markt, sondern bei einer der überteuerten Anlegestellen außerhalb des Marktes, welche eine Provision an die Taxifahrer zahlen. Du solltest daher bereits zu Beginn der Fahrt deutlich machen, dass du direkt zum Markt fahren möchtest und nicht an einer Bootstour interessiert bist.

Anreise per Minivan

Eine beliebte Alternative zum Taxi ist die Anfahrt mit dem Minivan. Diese verkehren ab 05:30 Uhr alle 30-40 Minuten vom Southern Bus Terminal (Sai Tai Mai) in Bangkok. Die Fahrt dauert etwa 2 Stunden und kostet 80 THB (etwa 2,20 €).

Achtung: Der Minivan hält nicht direkt am Damnoen Saduak Floating Market, sondern am 1,2 Kilometer entfernten Busbahnhof. Von hier aus verkehren jedoch Boote und Taxis direkt zum Markt. Alternativ kannst du auch bis zum Markt laufen und die nähere Umgebung zu Fuß erkunden.

Powered by 12Go system

Anreise per Zug

Etwas komplizierter gestaltet sich die Anreise mit dem Zug. Dies ist die günstigste Methode und ermöglicht es einem, unterwegs eine weitere Sehenswürdigkeit zu besichtigen.

Los geht es in den frühen Morgenstunden vom Wongwian Yai Bahnhof in Bangkok. Für 10 THB nimmt man hier den lokalen Bummelzug in die 35 Kilometer entfernte Stadt Maha Chai.

Dort angekommen überquert man für 3 THB per Boot den Tha Chin Fluss und läuft zum Bahnhof auf der anderen Seite des Flusses. Hier beginnt für 10 THB eine abenteuerliche Zugfahrt zum Maeklong Railway Market, welcher zu den Top Sehenswürdigkeiten in Thailand gehört.

Maeklong Railway Market Thailand

Eine detaillierte Übersicht der Zugverbindungen findest du im Artikel zum Maeklong Railway Market.

Nachdem du den Eisenbahnmarkt erkundet hast, geht es weiter zum schwimmenden Markt von Damnoen Saduak. Hierzu nimmst du das blaue Sammeltaxi (Songthaew) mit der Nummer 467, welches direkt vor dem Markt abfährt. Die Fahrt zum Floating Market dauert circa 30 Minuten und kostet 18 THB (etwa 0,50 €).

Touren zum Damnoen Saduak Floating Market

Möchte man den Besuch auf dem Floating Market mit weiteren Sehenswürdigkeiten der Umgebung kombinieren, ist ratsam, eine Tour zu buchen. Diese werden in der Regel von Bangkok als Tagesausflug angeboten und beinhalten neben dem Hoteltransfer einen englischen Tourguide.

Für weniger als 30 € kannst du so zum Beispiel eine 6-Stündige Tour* zum Damnoen Saduak Floating Market und den Maeklong Railway Market buchen.

Diese und viele weitere Touren findest du bei unserem Partner GetYourGuide*:

Damnoen Saduak Floating Market Öffnungszeiten

Im Gegensatz zu vielen anderen schwimmenden Märkten hat der Damnoen Saduak Floating Market nicht nur an Wochenenden geöffnet, sondern jeden Tag!

Der Markt öffnet bereits am frühen Morgen um 06:00 Uhr und hat offiziell bis 13:00 Uhr geöffnet. Am Nachmittag haben einige Shops zwar weiterhin geöffnet, im Vergleich zum Vormittag ist es jedoch nur noch ein Bruchteil. 

Boote am Damnoen Saduak Floating Market

Da die ersten Touren in der Regel um 09:00 Uhr am Markt eintreffen, empfiehlt es sich, den Floating Market so früh wie möglich zu besuchen. So kann man den Markt bei erträglichen Temperaturen noch ohne Touristen von seiner authentischen Seite entdecken.

Spätestens um 10:00 Uhr herrscht Hochbetrieb auf dem schwimmenden Markt, so dass die vielen Touristen mit ihren Booten die engen Kanäle regelrecht verstopfen.

Discover Thailand Insider Tipp

Auch wenn der schwimmende Markt von Damnoen Saduak durch den Tourismus an Authentizität verloren hat, garantiert ein Marktbesuch dennoch ein unvergessliches Urlaubserlebnis mit vielen spannenden Fotomotiven.

Wer etwas mehr Zeit hat, sollte sich unbedingt ein Hotel in der Region* suchen und nahegelegene Sehenswürdigkeiten wie den Amphawa Floating Market oder den Tha Kha Floating Market erkunden. Empfehlenswert ist außerdem ein Besuch auf dem Maeklong Railway Market.

Filmtipp: Der Damnoen Saduak Floating Market war bereits in zahlreichen Filmen zu sehen. 1974 raste James Bond im Film „The Man with the Golden Gun“ bei einer Verfolgungsjagd im Longtailboot durch die engen Kanäle des Floating Markets. Ein weiteres Beispiel ist der Film „Dangerous Bangkok“ mit Nicolas Cage von 2008.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn!
Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Tumblr
Email

Wer schreibt hier?

Seit mehr als 5 Jahren bereise ich nun Thailand und dokumentiere meine Erlebnisse in Videos auf meinem YouTube Kanal.

Inhaltsübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Navigation