Flugzeugfriedhof Bangkok

Flugzeugfriedhof Bangkok – Die Geschichte des Airplane Graveyard

Was auf den ersten Blick wie der Unglücksort eines Flugzeugabsturzes aussieht, ist die wohl außergewöhnlichste Sehenswürdigkeit in Thailands Hauptstadt. Die Rede ist vom Flugzeugfriedhof in Bangkok, welcher auch als Airplane Graveyard bekannt ist. Abseits vom Massentourismus sind hier ausrangierte Flugzeugwracks zu sehen, welche vor allem Urban Explorer und Fotografen anziehen. Die Flugzeuge können gegen eine Gebühr auf eigene Gefahr besichtigt werden.

Inhaltsübersicht

Die Geschichte des Flugzeugfriedhofs in Bangkok

Zur Geschichte rund um den Flugzeugfriedhof findet man leider kaum Informationen. Gerüchten zufolge war eines der Flugzeuge in ein schwerwiegendes Unglück am Phuket International Airport verwickelt. Ein solches Unglück gab es zwar im Jahr 2007 mit einem baugleichen Flugzeug, jedoch wurde dieses bei einem Crash nahezu vollständig zerstört. Die Flugzeuge vom Airplane Graveyard sind somit vermutlich einfach nur ausrangierte Flieger.

Der Besitzer der Flugzeuge ist ein Investor, welcher sie ursprünglich als Attraktion für einen Nachtmarkt nutze. Dieser wurde Ende 2012 auf dem Gelände des Flugzeugfriedhofs eröffnet. Neben einer Bühne mit Livemusik gab es hier einige Marktstände, an denen Essen und alkoholische Getränke verkauft wurden.

In einem thailändischen Blogbeitrag findet man noch Bilder, welche kurz nach der Eröffnung des Nachtmarkts entstanden sind. Passend zur Jahreszeit steht hier ein bunter Weihnachtsbaum direkt neben dem riesigen Flugzeugwrack. Zudem wurden Lichterketten aufgehängt und sogar die Fenster des Flugzeugs von innen beleuchtet.

Bereits wenige Monate nach der Eröffnung schloss der Nachtmarkt im Jahr 2013 seine Pforten auch schon wieder. Der Grund hierfür ist unbekannt, ebenso wie der Grund, warum die Flugzeugwracks zurückgelassen wurden. Bekannt ist nur, dass der Eigentümer drei Familien aus ärmlichen Verhältnissen erlaubte, in den Flugzeugwracks zu wohnen. Im Gegenzug müssen diese auf den Airplane Graveyard aufpassen und eine monatliche Miete bezahlen.

Was gibt es auf dem Flugzeugfriedhof zu sehen?

Beim Betreten des Airplane Graveyard werden dir relativ schnell die zwei vorderen Flugzeugwracks ins Auge stechen. Es handelt sich hierbei um das Vorderteil einer ausgeschlachteten Boeing 747 und die Überreste einer McDonnell Douglas MD-82.

Boeing 747

Die Boeing 747 ist das größte und zugleich auch beeindruckendste Wrack. Der Jumbo-Jet ist das Erkennungsmerkmal des Flugzeugfriedhofs und bereits von der benachbarten Hauptstraße aus zu sehen.

Durch die Gepäckklappe gelangt man in den ehemaligen Frachtraum des Fliegers. Von hier aus führt eine senkrechte Sprossenleiter in die erste Etage, wo sich der Passagierraum befindet.

Boeing 747 am Flugzeugfriedhof in Bangkok

Neben Graffitis findet man hier überwiegend Trümmerteile, wie herausgerissene Flugzeugfenster, Teile der Verkleidung, sowie Überbleibsel von Sitzreihen und Gepäckablagen.

Boeing 747 am Flugzeugfriedhof in Bangkok

Im hinteren Teil der Boeing führt eine schmale Treppe nach oben in die Business Class. Doch auch hier sind überwiegend nur noch Trümmerteile zu sehen. Dafür kannst du bis nach vorne in das Cockpit des Jumbo-Jets laufen.

Business Class der Boeing 747

Durch das abgetrennte Heck befindet sich im hinteren Teil der obersten Etage eine Art Aussichtspunkt. Von hier aus kannst du den gesamten Flugzeugfriedhof überblicken und ein tolles Erinnerungsfoto schießen. 

Aussicht über den Airplane Graveyard

McDonell Douglas MD-82

Direkt neben dem Jumbo-Jet befindet sich eine McDonnell Douglas MD-82. Diese kann sowohl durch die geöffnete Flugzeugtüre an der Seite, als auch durch das abgetrennte Heck betreten werden.

Douglas MD 82 am Flugzeugfriedhof in Bangkok

Auch wenn es hier keine Sitzreihen mehr gibt, kommt durch die noch vorhanden Handgepäckablagen echtes Flugzeug-Feeling auf. Selbst die Überreste der Bordküche, sowie einige Sauerstoffmasken sind hier noch zu finden.

Das Highlight ist jedoch das Cockpit. Dieses befindet sich im Vergleich zur Boeing in einem deutlich besseren Zustand. Hier kannst du auf dem Sitz des Piloten Platz nehmen und die noch vorhandenen Steuerknüppel betätigen.

Douglas MD 82 Cockpit
Douglas MD 82 Cockpit

Weitere Flugzeugwracks

Im hinteren Teil des Flugzeugfriedhofs befinden sich ein paar weitere Überreste ausrangierter Flugzeuge, wie zum Beispiel das Mittelstück eines Fliegers oder eine abgetrennte Tragfläche.

Wracks am Flugzeugfriedhof in Bangkok
Wrack am Flugzeugfriedhof Bangkok

Sehenswert ist hier noch das hintere Wrack, welches sich auf der rechten Seite des Airplane Graveyard befindet. Hierbei handelt es sich um das Hinterteil eines ausgeschlachteten Kurzstreckenfliegers. Im Inneren sind neben den Handgepäckablagen sogar noch zwei Bordtoiletten erhalten.

Wrack am Flugzeugfriedhof Bangkok

Lage des Airplane Graveyard

Der Flugzeugfriedhof von Bangkok befindet im Außenbezirk Bang Kapi, fernab der klassischen Sehenswürdigkeiten. Mitten auf einem Grundstück, welches von Wohnhäusern umgeben ist, vegetieren die Flugzeuge seit Jahren vor sich hin. Die genauen Koordinaten des Airplane Graveyard findest du hier:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anreise zum Flugzeugfriedhof in Bangkok

Da der Flugzeugfriedhof relativ weit außerhalb des Stadtzentrums liegt, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sich dein Hotel in der näheren Umgebung befindet. Je nach Verkehrsmittel dauert die Anreise vom Zentrum bis zum Airplane Graveyard etwa 40 – 60 Minuten. Besonders zu empfehlen ist die Anreise per Boot oder per Taxi.

Anreise per Boot

Die Anreise per Khlong Boot ist die günstige Option zum Airplane Graveyard zu gelangen. Die Wassertaxis, welche mit Hochgeschwindigkeit durch die Kanäle der Hauptstadt brettern, werden überwiegend von Einheimischen verwendet und sind fast schon eine Attraktion für sich. 

Anreise zum Airplane Graveyard in Bangkok

Um zum Flugzeugfriedhof zu gelangen musst du eines der Khlong Boote Richtung Bang Kapi nehmen. Diese verkehren alle 10 – 15 Minuten vom Pratunam Pier. Einfacher ist es jedoch ein paar Stationen später beim Asok Pier zuzusteigen, da sich dieser direkt neben der MRT Station Phetchaburi befindet. 

Austeigen musst du an der Station Wat Sriboonreung. Doch keine Sorge, da es sich hierbei um die Endhaltestelle handelt, kannst du die Station gar nicht verpassen. Die Bootsfahrt dauert etwa 40 – 50 Minuten und kostet gerade einmal 19 THB.

An der Endstation angekommen, steht dir noch ein etwa 5-minütiger Fußweg bevor. Hier musst du lediglich durch den Tempel bis zur Hauptstraße laufen. Dort biegst du rechts ab und läufst über die kleine Brücke. Nach dieser befindet sich der Flugzeugfriedhof direkt rechts neben der Hauptstraße.

Anreise per Taxi

Die Anreise per Taxi ist zwar komfortabler, aber auch deutlich teurer und nicht wirklich schneller. Während die Bootsfahrt vom Pratunam Pier bis zum Flugzeugfriedhof 19 THB kostet, zahlst du im Taxi für die gleiche Strecke mindestens 200 THB. Hinzu kommt, dass die meisten Taxifahrer aufgrund der Distanz eine der Mautstraßen nehmen, wodurch du eher bei einem Preis von 250 THB landest.

Anreise zum Airplane Graveyard in Bangkok

Entscheidest du dich dennoch für ein Taxi, solltest du unbedingt ein Handy mit Google Maps bei dir führen. Grund hierfür ist, dass viele Taxifahrer den Flugzeugfriedhof gar nicht kennen und somit auf deine Wegbeschreibung angewiesen sind.

Alternativ kannst du auf die App Grab zurückgreifen. Diese ähnelt der Funktionsweise von Uber, ist in Thailand jedoch sehr viel verbreiteter. Per App gibt du das gewünschte Fahrtziel an und bereits wenige Minuten später kommt ein Fahrer, welcher dich zum gewünschten Ort fährt. Der Vorteil hiervon ist, dass die Kosten bereits vor der Fahrt feststehen und du dir somit lästige Preisdiskussionen mit dem Taxifahrer sparen kannst.

Eintritt für den Flugzeugfriedhof

Da sich der Flugzeugfriedhof auf einem privaten Gelände befindet, muss für die Besichtigung ein Eintrittsgeld an die dort lebenden Familien gezahlt werden.

Der Eintritt pro Person beträgt 200 THB. Unter Umständen kannst du den Preis mit den Einheimischen noch ein wenig verhandeln, du solltest jedoch bedenken, dass die Familien auf das Geld angewiesen sind.

Nachdem der Eintritt bezahlt wurde kannst du dich frei auf dem Gelände bewegen und jedes der Flugzeuge besichtigen. Einzige Ausnahme sind die bewohnten Wrackteile, welche sich direkt am Eingang befinden.

Öffnungszeiten des Flugzeugfriedhofs

Der Flugzeugfriedhof ist täglich von 9 – 18 Uhr geöffnet. Da es sich beim Airplane Graveyard jedoch um keine offizielle Sehenswürdigkeit handelt, können die Öffnungszeiten je nach Tag und Wetter ein wenig variieren.

Die beste Besuchszeit ist am Vormittag, da sich nachmittags die heiße Luft mit zunehmender Sonneneinstrahlung in den Flugzeugwracks schnell anstaut.

Für eine einfache Besichtigung des Airplane Graveyard benötigst du etwa 30 Minuten. Möchtest du von den Flugzeugen noch ein paar Fotos machen, solltest du eher 1 Stunde oder sogar etwas mehr einplanen.

Lohnt sich der Ausflug zum Airplane Graveyard?

Der Besuch des Flugzeugfriedhofs ist definitiv ein außergewöhnliches Erlebnis. Wann sonst kann man schon mal behaupten über eine Flugzeugtragfläche gelaufen zu sein?

Flugzeugfriedhof in Bangkok

Vor allem Fotografen und Urban Explorer kommen hier auf ihre Kosten. Auch für Langzeiturlauber und Expats ist der Airplane Graveyard eine willkommene Abwechslung zu den typischen Sehenswürdigkeiten in Bangkok.

Bist du hingegen nur wenige Tage in Bangkok, solltest du abwägen, ob sich der Lost Place für dich lohnt.

Leider gibt es in der näheren Umgebung nicht viel zu sehen, wodurch du den weiten Weg mehr oder weniger „nur“ für den Flugzeugfriedhof auf dich nimmst.

Discover Thailand Insider Tipp

Bedenke, dass der Flugzeugfriedhof keine offizielle Sehenswürdigkeit ist. Auch wenn ein Eintrittsgeld verlangt wird, erfolgt die Besichtigung auf eigene Gefahr!

Da das Innere der Flugzeugwracks nahezu vollständig ausgeschlachtet wurde, besteht ein erhöhtes Risiko, sich an scharfkantigen Gegenständen zu verletzen. In einigen Wracks fehlt sogar der Boden, wodurch man nur noch über das Metallgerippe laufen kann. Um hier nicht abzurutschen, ist ein festes Schuhwerk dringend ratsam!

Airplane Graveyard Bangkok

Besuchst du den Flugzeugfriedhof während der Regenzeit, solltest du außerdem ein Moskitospray* mitnehmen. Zu dieser Jahreszeit tummeln sich besonders viele Mücken in den hohen Gräsern und den undichten Stellen der Flugzeugwracks.

Zusätzliche Tipps und Impressionen vom Flugzeugfriedhof in Bangkok findest du im folgenden Video:

Flugzeugfriedhof in Bangkok
Video abspielen
Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn!
Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Tumblr
Email

Wer schreibt hier?

Seit mehr als 5 Jahren bereise ich nun Thailand und dokumentiere meine Erlebnisse in Videos auf meinem YouTube Kanal.

Inhaltsübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Suche

Folgst du uns schon?

Hier erhältst du exklusive Einblicke aus Thailand und verpasst keine Neuigkeiten mehr!